Historie.

Die Geschichte des Autohaus Pretz.
 
 
1928
Gründung der Fa. Pretz als Fahrradgeschäft durch Josef Pretz
1934
Anschaffung eines LKWs zur Durchführung von Wohnungsumzügen und Gütertransporten
1951
Werksvertretung für Adler Motorräder, Heinke-, NSU und Vespa Motorroller, Geschäftsübergabe an Horst und Karl-Heinz Pretz
1956
Übernahme Gogomobil
1959
Werksvertretung für Renault
1963
Werksvertretung für Volkswagen
1972
Umzug in den Neubau mit 15 Mitarbeitern
1974
Werksvertrag mit Audi
1993
Umwandlung der KG in eine GmbH
1998
Baubeginn des neuen Autohauses nach Vorgabe der Volkswagen-Organisation im Februar, Einzug in das neue Gebäude im August mit 50 Mitarbeitern
2001
Baubeginn des Karosseriebaus und der Lackiererei im August
2002
Fertigstellung und Inbetriebnahme des Karosseriezentrum
2003
75 Jahr-Feier des Autohaus Pretz
2010
Integration in die LöhrGruppe als insgesamt 26. Betriebsstätte